Hospitality Alliance AG verlängert vorzeitig Entwicklungsvertrag mit Wyndham Hotel Group

gebührenfreie Reservierungsnummer

00800 87 333 737

10.03.2014

Hospitality Alliance AG verlängert vorzeitig Entwicklungsvertrag mit Wyndham Hotel Group

Bad Arolsen - Umsatz wächst 2013 um mehr als 4 % auf über 322 Mio. Euro – Münchner „Doppelpack“ verzeichnet erfolgreichen Start

Die Hospitality Alliance AG Deutschland hat ihren Vertrag mit der Wyndham Hotel Group zur Entwicklung der Marke RAMADA vorzeitig verlängert. Damit setzt das familiengeführte Unternehmen, das zu den zehn führenden Hotelbetreibern in Deutschland gehört, seine inzwischen mehr als zehnjährige, gute Zusammenarbeit mit der weltgrößten Hotelgesellschaft aus den USA fort.

Thema der Verhandlungen, die bereits Ende Dezember 2013 stattgefunden haben, war unter anderem eine einvernehmliche Regelung, die der Hospitality Alliance einen größeren Handlungsspielraum für ihr eigenes Entwicklungsportfolio einräumt. So können künftig neben Hotels der Marke RAMADA auch Häuser bestehender sowie neuer Marken entwickelt, übernommen und betrieben werden.

Wichtig ist aus diesem Grund auch weiterhin die konsequente Analyse und Auswahl der Hotelstandorte hinsichtlich Ihrer Qualität und Ertragskraft. Nach diesen Kriterien werden auch weiterhin Hotelübernahmen und auslaufende Pacht- und Managementverträge beurteilt.

„Im Vordergrund steht hier vor allem der Ausbau unserer erfolgreichen Eigenmarke H2Hotels durch die Erweiterung um ein neues Vollhotelsegment“, erläutert der Vorstandsvorsitzende der Hospitality Alliance, Alexander Fitz. Von Vorteil sei auch die volle Flexibilität innerhalb der eigenen Vertriebsmechanismen. Mit Build your Stay™ als Booking- und Channelmanager, ebenfalls eine Eigenentwicklung der Hospitality Alliance, verfügt man über Schnittstellen zu allen wichtigen Kanälen wie den Online Travel Agencies oder Metasearchern wie Trivago und Tripadvisor – natürlich auch zum Google Hotelfinder. Als einer der ersten Hotelgesellschaften außerhalb der USA wurden die Dynamic Hotel Ads von Google gelauncht.

Die große Dynamik des elektronischen Eigenvertriebs dokumentiert sich auch im Jahresergebnis 2013. Mit einem Umsatz in Höhe von 322 Mio. € steigerte die Hospitality Alliance AG ihre Erlöse um 4,2 % und liegt damit erneut über dem Branchenschnitt. Gleiches gilt für die Auslastungsquote, die mit knapp über 66 % um 3,4 % erhöht werden konnte. Fast parallel zum Umsatz entwickelte sich der Gross Operating Profit. Mit 79,6 Mio. € lag er 4,3 % über Vorjahresniveau. Erreicht wurde das gute Geschäftsergebnis aus dem Bestand heraus, ohne Impulse durch Hotelübernahmen oder Neueröffnungen.

Die erfolgten allerdings bereits im Januar dieses Jahres. Nach dem Vorbild des Erfolgsmodells am Berliner Alexanderplatz (seit März 2011) nahm die Hospitality Alliance AG nun auch in München ein solches „Doppelpack“ aus RAMADA und H2Hotel in Betrieb.

Und das in bester Lage. In direkter Nachbarschaft zur Messe und dem Internationalen Congress Center (ICC) München bietet das Vier Sterne RAMADA Hotel 331 komfortabel ausgestattete Zimmer und Studios, zwei Restaurants und einen 400 qm großen Wellnessbereich. Zusammen mit einem 1.800 qm umfassenden Veranstaltungszentrum mit sieben multifunktionalen Tagungsräumen und großer Eventfläche ergeben sich vielfältige Möglichkeiten für private Reisende als auch für Tagungs- und Messegäste.

Das H2 Hotel München Messe verfügt über 205 Zimmer, darunter 30 mit Pullmanbetten ausgestattete Vier-Bett-Zimmer. Charakteristisch sind das perfekte Raumkonzept sowie der „HUB“, der mit seiner rund um die Uhr geöffneten Frischeinsel und dem H2Shop für eine neuartige Bistroidee steht.

Damit stellt der Hotelkomplex das drittgrößte Zimmerkontingent in ganz München dar.


Sponsoringpartner

Auswärtsschlafen