Skyline von Paris - H4 Hotel Paris Pleyel

Das romantische Paris mit verwinkelten Häusern

Neben den absoluten Highlights wie Eiffelturm, der Kathedrale Notre Dame und dem eindrucksvollen Musée du Louvre, hat Paris selbstverständlich noch Etliches mehr zu bieten. Wenn Sie einmal auf der Insel Île de la Cité sind, sollten Sie nach einem Blick auf die zurzeit in Renovierung befindliche Kathedrale Notre Dame sich hier noch ein wenig weiter umschauen. So gibt es auf der Insel noch eine zweite Kirche, die Sainte Chapelle. Die hochgotische Palastkapelle ist Teil des „Palais de la Cité“, der ehemaligen Königsresidenz. Erbaut im 13. Jahrhundert beeindruckt sie durch ihre reiche Innenausstattung und ihre kunstvollen Fenster. 

Skyline Paris - H4 Hotel Paris Pleyel
Conciergerie - H4 Hotel Paris Pleyel
Conciergerie

Nur ein paar Meter weiter erwartet Sie der nächste Programmpunkt: die Conciergerie. Das prächtige gotische Gebäude ist ebenfalls Teil der ehemaligen Palastanlage und wurde als Gericht und königliches Gefängnis genutzt. Unter anderem war hier während der Französischen Revolution Königin Marie-Antoinette inhaftiert. Anschließend empfiehlt sich ein Abstecher auf die Nachbarinsel Île Saint-Louis, zu der es eine direkte Brücke gibt. 

Die Wohnungen auf der Insel gehören zu den teuersten Adressen der Stadt und entsprechend reihen sich hier schicke Boutiquen, edle Restaurants und angesagte Cafés aneinander. Bei Berthillon gibt es angeblich das beste Eis von Paris. Für die Fortsetzung des Spaziergangs bietet sich die Brücke Pont Neuf im Westen der Île de la Cité an. Diese ist als älteste, original erhaltene Seine-Brücke in Paris selbst eine Sehenswürdigkeit.

Bootstour auf der Seine

Eine sehr schöne Variante, um all die berühmten Gebäude entlang des Flusses zu entdecken, ist eine Bootsfahrt auf der Seine. Die sogenannten „Bateaux mouches“ legen an der Brücke Pont de l’Alma ab. Bei der etwas mehr als einstündigen Kreuzfahrt geht es vom Eiffelturm bis hinter die Seine-Inseln und zurück, vorbei am Louvre, dem Rathaus, Notre Dame, dem Palais de Justice, dem Musée d’Orsay, dem Hôtel des Invalides, dem Eiffelturm und vielem mehr.

Eiffelturm - H4 Hotel Paris Pleyel
Champs-Élysées - H4 Hotel Paris Pleyel
Champs-Élysées bei Nacht

Weitläufige Boulevards, eindrucksvolle Bauten und schmucke Parks wie der Jardin des Tuileries oder der Jardin du Luxembourg demonstrieren die Pracht der französischen Metropole. Bummeln Sie die Champs-Élysées entlang, um einen Eindruck von den großzügig angelegten Boulevards der Stadt zu bekommen. Oder betrachten Sie in der Rue St. Honoré und an der Place Vendôme die Schaufenster der Luxusgeschäfte – für ein Souvenir müssen Sie hier schon ein wenig tiefer in die Tasche greifen. 

Von repräsentativer Pracht zeugt auch die riesige Anlage des Louvre, des ehemaligen Königspalastes an der Seine. Der Sonnenkönig Ludwig XIV zog es jedoch vor, sich ein neues Schloss in ruhigerer Umgebung bauen zu lassen und zog 1682 um nach Versailles, 20 Kilometer vor den Toren der lauten und schmutzigen Hauptstadt.

Versailles

Das Lustschloss war mit seiner Größe und Pracht sowie seinen riesigen Parkanlagen eine Machtdemonstration der französischen Könige. Schlossbau und Gärten wurden europaweit vielfach imitiert. Das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Ensemble beherbergt verschiedene Museen und Schlosssäle wie die Spiegelgalerie, prunkvolle Salons, eine Kapelle und die königlichen Gemächer. Wählen Sie für Ihren Besuch in Versailles einen sonnigen Tag, damit Sie auch die Gärten in all ihrer Schönheit bewundern können.

Versailles - H4 Hotel Paris Pleyel
Schloss Versailles
Montmartre - H4 Hotel Paris Pleyel
Gasse in Montmartre

Das romantische Paris mit verwinkelten Häusern, kleinen Geschäften, Metroschildern im verschlungenen Jugendstil, Cafés und Straßenkunst können Sie in Montmartre entdecken. Nicht weit von den Bahnhöfen Gare du Nord und Gare de l’Est entfernt erstreckt sich der Stadtteil, in dessen Mitte sich der Hügel Montmartre erhebt – gekrönt von der weißen Zuckerbäcker-Basilika Sacré-Cœur

Nehmen Sie beispielsweise die Metro bis „Anvers“. Von hier sind es knapp 200 Meter bis zum unteren Vorplatz der Kirche. Von hier aus können Sie zu Fuß durch die Parkanlagen hinaufsteigen oder die Seilbahn nehmen. Der Blick von oben ist fantastisch – nehmen Sie sich Zeit, alles genau zu betrachten. Anschließend können Sie die kleinen Straßen auf der Rückseite des Hügels erkunden. Hier gibt es kleine Gärten und sogar einen Weinberg.

Seitlich am Hang erstreckt sich das durch berühmte Maler wie Picasso, Toulouse-Lautrec, Degas und viele mehr bekannt gewordene Viertel, in dem bis heute viele Künstler leben und arbeiten. Galerien und ausgesuchte Trödelläden laden zum Bummeln und Schauen ein. Richtung Metrostation Pigalle finden Sie überdies zahlreiche Clubs, Kleinkunstbühnen und Varietés, von denen das berühmteste wohl das legendäre Moulin Rouge ist.

Lernen Sie die vielfältige und faszinierende Hauptstadt Frankreichs kennen und übernachten Sie mit allem Komfort im neuen H4 Hotel Paris Pleyel!

Moulin Rouge - H4 Hotel Paris Pleyel