buchen

Finden Sie Ihr Hotel

Kostenloser Rückruf

Haben Sie noch Fragen zu unseren Hotels, Arrangements oder weiteren Services? Wollen Sie eine Reise organisieren oder planen Sie eine Veranstaltung und benötigen Beratung? Dann füllen Sie einfach unser Rückrufformular aus. Wir rufen Sie montags bis freitags zwischen 9–18 Uhr gern zurück. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

« zurück zur Übersicht
19.02.2019

Zwei neue Hotels mit 500 Zimmern für Düsseldorfer Flughafen

H-Hotels.com unterzeichnet Vertrag für H2 Hotel und H4 Hotel.

Großprojekt in bester Lage: Mit der Kombination aus Budget- und Businesshotel startet die H-Hotels Gruppe die nächste Auflage ihres erfolgreichen Doublebrand-Konzeptes. Die Hotels werden an der Wanheimer Straße in direkter Nachbarschaft zum Düsseldorfer Flughafen errichtet und bieten als Tagungs- und Konferenzort vor allem für Geschäftsreisende viele Vorteile. 

Der Gebäudekomplex entsteht auf einem ca. 15.000 Quadratmeter großen Areal im Norden der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt. Darin untergebracht sein werden ein H2 Hotel mit 237 Zimmern sowie ein H4 Hotel mit 264 Zimmern. Ein großzügiges Konferenzcenter mit einer Größe von ca. 1.000 Quadratmetern steht für beide Hotels zur Verfügung. Gleiches gilt für einen Fitnessbereich und die Skybar im achten Obergeschoss. Parallel zu den Hotels sind rund 18.000 Quadratmeter an Büroflächen geplant. Eine Tiefgarage mit 700 Stellplätzen komplettiert das Quartier.

Durch die Toplage in direkter Nähe zum Flughafen können die Terminals per SkyTrain in nur wenigen Minuten erreicht werden. Auch der ICE Fernbahnhof ist nur fünf Gehminuten entfernt, sodass sowohl die Düsseldorfer Innenstadt als auch die Messe mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ebenfalls in nur kurzer Entfernung liegen.

Alexander Fitz, CEO der H-Hotels AG: „Unser Doublebrand-Konzept mit großen Tagungsangebot ist die passende Antwort auf die exklusive Lage hier an einem der größten Flughäfen des Landes. So haben die Reisenden je nach persönlicher Vorliebe die Wahl zwischen ganz unterschiedlichen Übernachtungsangeboten.“ Die Eröffnung des Doublebrand-Komplexes ist für 2024 geplant.

Immobilienpartner sind die Nördliche Spitze GmbH & Co. KG, ein Gemeinschaftsprojekt von Reggeborgh, Delta Projektentwicklung und Kondor Wessels. Die Geschäftsführer Johannes G.S. Hegeman und Lars Stillmann freuen sich über das gemeinsame Projekt: „Mit der H-Hotels Gruppe haben wir einen sehr erfahrenen Hotelbetreiber gefunden, der mit seinem Konzept ideal zum Projekt und zum Umfeld passt. Den zukünftigen Büronutzern werden im Gebäude alle Hoteldienstleistungen zur Verfügung stehen.“

Reggeborgh ist eine familiengeführte Investmentgesellschaft aus den Niederlanden und seit über 25 Jahren auch in Deutschland im Immobiliengeschäft tätig. Die Gesellschaft ist verantwortlich für das Fonds- und Asset Management mehrerer Immobilienfonds in Deutschland und den Niederlanden, an denen Reggeborgh auch jeweils maßgeblich beteiligt ist. Ein weiteres Aufgabenfeld ist die Projektentwicklung und das Projektmanagement für hochwertige Wohn- und Gewerbeimmobilien-projekte. Dabei steht Reggeborgh für nachhaltige und innovative Entwicklungen anspruchsvoller Immobilien und deren Umsetzung.

Die Delta Gruppe ist mit mehr als 120 abgeschlossenen Projekten vornehmlich in Deutschland und den Niederlanden als Immobilienentwicklungsunternehmen tätig. Der Grundgedanke der Immobilienentwicklungen ist der Ansatz des C2C © Konzeptes. Der sinnvolle Einsatz von Ressourcen jeder Art und deren mögliche Wiederverwendung ist eine der aktuellen Herausforderungen in der Immobilienbranche heute und in Zukunft. Das aktuelle Portfolio mit Fokus auf Wohn- und Gewerbeimmobilien übersteigt 500 Mio. €. 

Kondor Wessels verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, der Planung und dem Bau von Wohn-, Pflege- und Büroimmobilien sowie von gemischten Wohnquartieren. Bei allen Projekten ist das Unternehmen als Partner für den gesamten Bauprozess zuständig und erbringt die gesamte Wertschöpfung aus einer Hand. Aktuell werden 38 Immobilienprojekte mit einem Gesamtvolumen von mehr als 700 Millionen Euro in Berlin, Frankfurt und Nordrhein-Westfalen betreut. 

Das Projekt wurde von Horwath HTL Deutschland – hcb hospitality competence berlin GmbH als Berater betreut. Die Anwälte GVW Graf von Westphalen haben den Mieter und die Anwälte Bornheim und Partner den Vermieter begleitet.

PM_Doublebrand_DUS_Flughafen.pdf
Zur Buchung