Vom Tour Pleyel aus, Paris erkunden

Saint-Denis ist eine eigene Stadt am nördlichen Rand von Paris. Die Entfernung von dem neuen H4 Hotel Paris Pleyel, das 2023 in der Nähe des Stade de France eröffnet, bis zur „Île de la Cité“ von Paris beträgt weniger als acht Kilometer Luftlinie. 

Bei der Anreise mit dem Auto biegen Sie von der A 1 an der Ausfahrt „Saint-Denis/Pleyel“ ab auf die N 410 und unterqueren die A 86 scharf links nach Pleyel. Den Tour Pleyel sehen Sie schon von weitem.

Saint-Denis - H4 Hotel Paris Pleyel
Anreise mit der Bahn
Gare de l'Est

Kommen Sie aus südlicher Richtung vom Pariser Boulevard Périphérique, nehmen Sie die Ausfahrt „Porte de Clignancourt“, die D 14 bringt Sie nach zwei Kilometern direkt zum H4 Hotel Paris Pleyel.

Kommen Sie mit dem Zug an den Pariser Bahnhöfen Gare du Nord oder Gare de l’Est an, nehmen Sie am besten die S-Bahn RER D Richtung Orry-La-Ville und steigen in „Stade de France/Saint-Denis“ aus. Von hier bringt Sie ein Taxi in fünf bis sieben Minuten zum Hotel.

Die Verkehrsanbindung des H4 Hotel Paris Pleyel ist optimal: Der Tour Pleyel ragt als eines der Wahrzeichen von Saint Denis nicht nur 140 Meter hoch in den Himmel, sondern liegt auch nur etwa 140 Meter von der Metrostation „Carrefour Pleyel“ entfernt. Von hier bringt Sie die Linie 13 beispielsweise in zwölf Minuten zum Bahnhof „Gare Saint Lazare“ oder in 18 Minuten zur Station „Invalides“, wo Sie Umsteigemöglichkeiten in etliche Richtungen vorfinden oder Ihre Besichtigungstour zu Fuß starten können. 

Es lohnt sich, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, denn die Metro ist nicht nur schnell, sondern Sie umgehen außerdem die langwierige Suche nach teuren Parkplätzen in der City von Paris.

H4 Hotel Paris Pleyel
H4 Hotel Paris Pleyel

Sehenswürdigkeiten in der Nähe des H4 Hotel Paris Pleyel

Stade de France - H4 Hotel Paris Pleyel

Stade de France

Bühne für die großen Events

Fußball, Rugby, Leichtathletik oder ein Konzert der Extraklasse: Das berühmte Stade de France ist Schauplatz für Kulturevents und Austragungsort hochkarätiger Sportereignisse. Es fasst über 80.000 Besucher. 1998 zur Fußballweltmeisterschaft erbaut, erhielt es 2002 den „Outstanding Structure Award“ der IABSE, einen Architekturpreis für das „bemerkenswerteste, innovativste, kreativste oder auf andere Weise Aufsehen erregendste Bauwerk“. Das Stade de France ist einer der Austragungsorte der Olympischen Sommerspiele 2024. 

Besuchen Sie das Stadion im Rahmen einer Veranstaltung oder nehmen Sie einfach an einer Führung teil, um die eindrucksvolle Arena kennenzulernen. Vom H4 Hotel Paris Pleyel sind Sie in fünf Minuten mit dem Auto am Stade de France.

» Weiter zu Lage & Umgebung
Eiffelturm - H4 Hotel Paris Pleyel

Der Eiffelturm

Paris geht nicht ohne

Nur wenige Monumente weltweit können es in Sachen Bekanntheit mit dem Eiffelturm aufnehmen. Er ist nicht nur das Wahrzeichen von Paris, sondern ein Symbol für ganz Frankreich. Die filigrane Eisenkonstruktion überrascht bis heute: Wie kann ein über 300 Meter hohes Bauwerk so leicht wirken? 1889 wurde der von Gustave Eiffel erbaute Turm anlässlich der Weltausstellung und der 100-Jahrfeier der Französischen Revolution eingeweiht. Bis 1930 war er das höchste Gebäude der Welt und bis heute ist er das höchste Gebäude von Paris. 

Auch wenn aufgrund der über 7 Millionen Besucher pro Jahr die Schlangen immer lang sind – ein Besuch lohnt sich! Steigen Sie zu Fuß hinauf oder nehmen Sie den Aufzug. Schon von der ersten Etage ist der Blick spektakulär, von ganz oben einfach atemberaubend. Vom H4 Hotel Paris Pleyel können Sie die Metrolinie 13 bis „Invalides“ nehmen und noch zwei Stationen mit dem RER C bis „Champs de Mars“ fahren. So erreichen Sie den Eiffelturm in etwa 30 Minuten.

Notre Dame - H4 Hotel Paris Pleyel

Die Île de la Cité mit der Kathedrale Notre Dame

Auf der Seine-Insel Île de la Cité hat Paris seine Wurzeln. Hier lag das römische Lutetia und bis heute gilt die Insel als Mittelpunkt der Stadt und ganz Frankreichs. Vor der Kathedrale liegt der „point zéro“, der Nullpunkt, von dem aus alle Städte-Entfernungen im Land gemessen werden. Die Kathedrale „Notre Dame de Paris“ ist eine der ältesten und zugleich größten gotischen Kathedralen Frankreichs und wurde zwischen 1163 und 1345 erbaut. Der imposante Bau wurde bei einem Großbrand am 15. April 2019 stark beschädigt und wird derzeit originalgetreu rekonstruiert. 

Weitere Sehenswürdigkeiten auf der Insel sind der Justizpalast, die frühere Palastkapelle Sainte-Chapelle, die Place Dauphine und die Gedenkstätte „Mémorial de la Déportation“. Zur Île de la Cité gelangen Sie vom H4 Hotel Paris Pleyel mit der Metro: Nehmen Sie die 13 an der Station „Carrefour Pleyel“ und steigen Sie schon an der ersten Station „Marie de Saint-Ouen“ um in die Linie 14 und fahren bis „Châtelet“.

Louvre - H4 Hotel Paris Pleyel

Der Louvre und die Tuilerien

Der Louvre ist ein majestätischer Palast an der Seine und die frühere Residenz der französischen Könige. Bereits 1793 wurde hier ein Kunstmuseum eröffnet. Heute ist er mit 72.000 m² und 35.000 ausgestellten Werken das größte und auch das meistbesuchte Kunstmuseum der Welt. Star der Ausstellung ist die „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci, und besonders hervorzuheben sind die Sammlungen der Antike, der Renaissance, der flämischen Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts sowie der französischen Malerei des 15. bis 19. Jahrhunderts. 

Auch die französischen Kronjuwelen können hier bewundert werden. An den Palast grenzt der „Jardin des Tuileries“, der königliche Garten, der als Flaniermeile und Treffpunkt im Grünen eine große Bedeutung hat. Vom H4 Hotel fahren Sie mit der Metrolinie 13 bis „Champs Elysées/Clemenceau“ und steigen hier um in die Linie 1, die Sie direkt bis „Palais Royal/Musée du Louvre“ bringt.

Shopping in Paris - H4 Hotel Paris Pleyel

Shopping zwischen Place de la Condorde und Étoile

Etwa zwei Kilometer lang ist die Avenue des Champs Elysées. Der Prachtboulevard ist bekannt aus Filmen und Chansons und eine der berühmtesten Straßen von Paris. Beginnend an der Place de la Concorde, ist sie im vorderen Teil gesäumt von prächtigen Parkanlagen, in denen sich das Petit Palais und das Grand Palais, die amerikanische Botschaft und zwei Theater verbergen. 

Ab dem Kreisverkehr bis zur der großen sternförmigen Kreuzung Place Charles de Gaulle – „Étoile“ – mit dem eindrucksvollen, fast 50 Meter hohen Triumphbogen lädt die Avenue des Champs Elysées zum Shoppingbummel ein. Viele hochkarätige Namen sind hier vertreten. Ob zum Einkaufen, zum Schaufenstergucken oder für einen Café au Lait auf einer der zahlreichen Terrassen: Vom H4 Hotel Paris Pleyel bringt Sie die Metrolinie 13 direkt zu der Station „Champs Elysées/ Clemenceau“.

» Weiter zu Lage & Umgebung
Scrollen und entdecken